Krankentagegeld – Denn den Verdienstausfall können Sie sich nicht leisten

Wir wünschen Ihnen beste Gesundheit. Und wenn doch mal was passiert, seien Sie vorbereitet und nutzen Sie die Vorteile einer Krankentagegeld Versicherung.

Krankentagegeld – Absicherung für jede Berufsgruppe

Die Krankentagegeld Versicherung lohnt sich nicht nur für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, sondern auch für Selbstständige und Freiberufler. Wenn Sie jeden Cent umdrehen müssen und auf Ihren vollständigen Netto-Lohn angewiesen sind, oder ob Sie zu den Besserverdienenden zählen. Ein Vergleich und schließlich Abschluss einer guten Krankentagegeldversicherung lohnen sich. Sollten Sie für längere Zeit berufsunfähig ausfallen, gleicht die Krankentagegeld Versicherung Ihren finanziellen Ausfall aus. Denn Ihr Arbeitgeber ist nur dazu verpflichtet Ihnen Ihr Gehalt sechs Wochen weiter zu zahlen. Im Gegensatz zu einer Sachversicherung wird die zu zahlende Summe nicht am entstandenen Schadenswert gemessen und gezahlt, sondern im Vorfeld konkret festgelegt. Dies sichert Sie ab unabhängig von der Dauer und Schwere der Krankheit. Sofern Sie den richtigen Anbieter für Ihre Krankentagegeld Versicherung wählen.

Bedarfsdeckung im Schadenfall

In der Regel werden Lohn und Gehalt nur für bis zu sechs Wochen vom Arbeitgeber weiter bezahlt. Danach sollte Ihre Krankenkasse einspringen. Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt üblicherweise 70 Prozent Ihres bisherigen Bruttoeinkommens. Hiervon werden Anteile zur Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung noch einmal abgezogen. Bei einer privaten Krankentagegeld Versicherung wird wie bei allen anderen Krankenversicherung eine medizinische Behandlung und auch eine damit verbundene Arbeitsunfähigkeit voraus gesetzt. Es muss diesbezüglich von einem Arzt festgestellt werden, dass Sie Ihren Beruf nicht ausüben können, damit Sie Krankentagegeld erhalten.

Finanzielle Engpässe abdecken

Bei einem beruflichen Ausfall welcher länger als sechs Wochen andauert lohnt sich der Abschluss einer privaten Krankentagegeld Versicherung auf jeden Fall. Bei der gesetzlichen Absicherung können Sie in der Regel nur kleinere Lücken schließen, was langfristig zu einem Problem werden kann. Auch als Selbstständiger sollten Sie bedenken, dass Sie Umsatz und Gewinn absichern sollten, denn sonst geraten Sie ebenfalls in einen schnell entstehenden Engpass. Denn die Kosten für Ihre Unternehmung bleiben weiter bestehen und das daraus resultierende wirtschaftliche Risiko kann Ihre komplette Existenz gefährden. Dementsprechend sollten Sie sich als Angestellter und selbstständiger überlegen, auf eine Krankentagegeld Versicherung zurück zu greifen. Denn je nach Absicherung bekommen Sie den Tagessatz Ihres Einkommens ausgezahlt um somit Ihre laufenden Kosten zu decken.

Wenn Sie also auf die volle Fortzahlung Ihres Nettoeinkommens angewiesen sind, kann sich ein Abschluss einer Krankentagegeldversicherung lohnen. Aber auch als Besserverdiener, wenn Sie über der  Beitragsbemessungsgrenze von 4.237,50 (2016) liegen, können wir Ihnen einen Abschluss einer zusätzlichen Versicherungspolice für Krankentagegeld empfehlen. Sie können zwar nicht wissen ob sie krank und arbeitsunfähig werden, oder wie lange Sie ausfallen werden, aber Sie können sich anhand Ihres Einkommens und einen ungefähren Schätzwert die Höhe der zu zahlenden Summe berechnen lassen.

Wir beraten Sie gerne und stellen die für Ihre Bedürfnisse passenden Konditionen zusammen. Ebenso finden wir für Sie auch den passenden Versicherer. Sie können sich auch im Vorfeld gerne selbst informieren indem Sie unseren Tarifrechner nutzen. Für Fragen und Beratung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Also sprechen Sie uns an.

 

Weitere Informationen zum Thema Krankentagegeld erhalten Sie unter finanztip.de.

Zusätzlichen Schutz zu Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung bekommen Sie mit einer passenden Krankenzusatzversicherung. Lassen Sie sich von uns beraten.