Die Haus- und Grundstücksversicherung – Schutz vor Unglück, Fehlern und Fahrlässigkeit.

Um des lieben Friedens willen – die Haus- und Grundstücksversicherung ist ein hervorragender Schutz auch für Eigentümergemeinschaften und Vermieter von Immobilien. Decken Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit Schäden aus Eigen- und Fremdverschuldung ab.

Als Eigentümer tragen Sie die Verantwortung

Als Eigentümer einer Immobilie wissen Sie bestimmt, dass Sie so einigen Pflichten, die der Verkehrssicherheit dienen, nachkommen müssen. Tun Sie dieses nicht und es entsteht ein Sach- oder Personenschaden, müssen Sie die Kosten tragen. Ein Schaden kann schnell entstehen. Vielleicht hatten Sie gestern einfach keine Zeit mehr, den Gehweg von Schnee zu befreien und am nächsten Morgen passiert dadurch ein Unfall. Oder ein Dachziegel hat sich unbemerkt gelöst und verursacht einen Schaden an einem parkenden Auto des Nachbarn oder fällt gar auf einen Passanten. Damit Sie sich nicht gleich in den finanziellen Ruin stürzen, empfehlen wir Ihnen eine Haus- und Grundstücksversicherung.

Ihre Haftung

Am Haus und Grundstück gibt es immer was zu tun, egal ob im Sommer oder Winter oder ob Sie Besitzer oder Mieter sind. Wenn Sie Ihre Pflichten vernachlässigen und jemand dadurch zu Schaden kommt, egal ob Person oder Gegenstand, dann haften Sie.

  • Mit einer Haus- und Grundstücksversicherung können Sie sich unter anderem absichern gegen Unfälle durch:
  • Schlecht beleuchtete Grundstückspassagen
  • Gehwege mit Rutschgefahr (Schnee/Glatteis)
  • Ziegel und andere Teile, welche herab oder umfallen können
  • Verkehrsunsichere Passagen wie Treppenhäuser

Absicherung bei Klagen und Forderungen

Der Schutz vor finanziellen Folgen ist ein wichtiger Bestandteil der Haus- und Grundstücksversicherung. Denn Schnell können durch Unachtsamkeit Schäden mit Klagen und Forderungen in Millionenhöhe zusammen kommen. Solche Summen entstehen wenn Krankenhauskosten, Schmerzensgeld und Verdienstausfälle gezahlt werden müssen. Im schlimmsten Fall zahlen Sie sogar Behindertengeld oder eine lebenslange Rente.

Ihre Verantwortung und Haftung greift sobald Sie ein Grundstück besitzen, auch wenn dies komplett unbebaut ist. Zäune und Warnschilder wie „Betreten verboten“ oder „Eltern haften für ihre Kinder“ entbinden Sie nicht Ihrer Haftung. Dementsprechend sollten Sie beim Kauf eines Objekts den direkten Abschluss einer Haus- und Grundstücksversicherung in Erwägung ziehen.

Um sich vor horrenden Schadenersatzforderungen zu schützen, empfehlen wir Ihnen eine Haus- und Grundstücksversicherung.  Die Haus- und Grundstücksversicherung deckt nicht nur Schäden, die Sie als Hauseigentümer selbst verschulden, sondern auch Schäden von Ihnen beauftragten Personen ab wie Hausmeister, Gärtner, Handwerker. Gerade auch für Eigentümergemeinschaften ist eine Grundstücksversicherung überaus sinnvoll. Diese deckt jeden einzelnen Eigentümer gegenüber den anderen Eigentümern ab und kann so im Schadensfall Streitigkeiten um das Finanzielle verhindern. Damit der Haussegen nicht schief hängt – vergleichen Sie hier die Grundstücksversicherungen.

Weitere Tests und Informationen zum Thema Haus- und Grundstücksversicherungen finden Sie bei Stiftung Warentest.

Sie interessieren sich für weitere Produkte rund um Ihren Wohnschutz, dann informieren Sie sich auch über eine umfassende Gebäudeversicherung.